Textänderungen im Buch Mormon

Aus FairMormon
Wechseln zu: Navigation, Suche
FairMormon-Antworten-logo.png
MEDIEN FRAGEN PERSPEKTIVEN INHALT



Textänderungen im Buch Mormon


FAIRMormon Portal
Buch Mormon
GoldPlates1.jpg
FAIRwiki Artikel

Allgemeine Information:


Buch Mormon & Bibel:


Kritiken:

Andere Kritiken

FAIR web site
FARMS web site
Zusätzliches Material
Andere Portale

Kritik

Der veröffentlichte Text des Buch Mormons wurde korrigiert und editiert während der zahlreichen Neuauflagen. Kritiker behaupten, dass das ein Beweis ist, dass Joseph Smith und andere Kirchenführer versuchten, Fehler zu verbergen, die aufdecken würden, dass das Buch das Werk eines Menschen ist, nicht Gottes Werk.

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage beantwortet diese Fragen

"Änderungen im Buch Mormon," Evangeliumsthemen


Joseph Smith hat das Buch Mormon durch die Gabe und die Macht Gottes übersetzt. Als es diktiert, aufgeschrieben, kopiert, gesetzt und gedruckt wurde, wurden einige Fehler gemacht. Kurz nach der Veröffentlichung des Buches Mormon im Jahr 1830 fanden Leser Fehler in der Typografie, Rechtschreibung usw. Der Prophet Joseph Smith und Oliver Cowdery führten für die zweite Auflage (1837) über eintausend Korrekturen durch. Für die dritte Ausgabe (1840) nahm Joseph Smith nach einer sorgfälten und prophetischen Durchsicht, in der er die Originalhandschrift mit dem gedruckten Text verglich, weitere Berichtigungen vor.

Weitere Informationen

Joseph Smith erklärte: „Das Buch Mormon [ist] das richtigste aller Bücher auf Erden … . . und wenn man sich an dessen Weisungen [hält], [kommt] man dadurch näher zu Gott als durch jedes andere Buch.“ (Einleitung zum Buch Mormon.) Joseph Smith verstand Richtigkeit im Sinne von „berichtigen oder glätten“. In diesem Sinne hat ,richtig‘ die Bedeutung von ,wahrhaftig‘“ (vgl. Noah Webster, An American Dictionary oft he English Language, 1828). Jede Auflage des Buches Mormon hat entscheidend dazu beigetragen, dass Menschen die Wahrheit durch die Macht des Heiligen Geistes erkennen konnten (siehe Moroni 10:3-5).

In der nachstehenden Tabelle werden Beispiele für die Korrekturen oder Veränderungen in den ersten Auflagen des Buches Mormon aufgezeigt (Satzzeichen ausgenommen). 1879 gab Orson Pratt vom Kollegium der Zwölf Apostel mit Genehmigung der Ersten Präsidentschaft eine Fassung heraus, die mehr Kapitelunterteilungen und eine Verseinteilung enthielt; beides wurde in alle späteren Ausgaben übernommen. Außerdem fügte er Fußnoten hinzu und machte Änderungen in der Rechtschreibung und Grammatik.

Vollständiger Artikel hier clicken

Erwiderung

Joseph Smith lehrte, dass „das Buch Mormon das am richtigsten übersetzte Buch der Erde ist und der Schlussstein unserer Religion, und man würde näher dem Gott kommen, indem man bei seinen Moralprinzipien, blieb als durch jedes andere Buch.” [1] Wie das Ende des vorhergehenden Zitats erklärt, bedeutet „richtigstes Buch” in '“Grundsatz und Lehre. Die Autoren des Buch Mormons selbst haben mehrere Male erklärt, dass ihr Schreiben unvollkommen ist, doch die Lehren von Gott sind. (1. Nephi 19:6;2. Nephi 33:4 Mormon 8:17 Mormon 9:31-33 Ether 12:23-26)


Unbedeutende Änderungen

Wenn man jeden Unterschied in jeder Punktion in jeder Buch Mormon Ausgabe zählt, ist das Resultat gut über 100.000 Änderungen [2] Das Thema der Kritik ist nicht die Zahl der Änderungen sondern die Art der Änderungen.

Die meisten Änderungen sind unbedeutende Abwandlungen in der Rechtschreibung, der Grammatik und der Interpunktion, sind hauptsächlich wegen menschlicher Fehlerhaftigkeit oder der Drucker oder Herausgeber. Zum Beispiel das Wort meet;wie es in 1. Nephi 7:1 erscheint, wurde 1830 „mete” in der ersten Ausgabe des Buch Mormons geschrieben. (Dies ist ein gewöhnlicher Fehler, gemacht von Schreibern von diktierten Texten.) „Mete” bedeutet verteilen, doch der Kontext ist klar, und so wurde die Schreibweise in einer späteren Ausgabe korrigiert.

Einige dieser Druckfehler beeinflussten wirklich die Bedeutung einer Schriftstelle oder präsentierten ein neues Verständnis davon, jedoch nicht in der Weise die Göttlichkeit des Buch Mormons zu präsentieren. Ein Beispiel ist 1. Nephi 12:18, was in allen gedruckten Ausgaben zu lesen war: "a great and a terrible gulf divideth them; yea, even the word of the justice of the Eternal God," , während im Manuskript sword of the justice of the Eternal God." stand. In diesem Falle hatte der Setzer versehentlich das S am Anfang des Wortes „sword” ausgelassen.

In der aktuellen 1981 Buch Mormon Ausgabe gibt es diese Notiz, gedruckt am unteren Ende der Seite gegenüber 1. Nephi Kapitel 1.

Einige geringfügige Textfehler sind in vorangegangenen Ausgaben des englischen Buches Mormon unkorrigiert geblieben. Diese Ausgabe enthält Korrekturen, die angebracht erscheinen, um den Text mit Manuskripten aus der Zeit vor der Veröffentlichung und frühen Ausgaben, die der Prophet Joseph Smith redigiert hat, in Einklang zu bringen.

Bedeutsame Änderungen

Some Book of Mormon changes were corrections of transcription or printing errors.

Änderungen also, die die Autenzität des Buch Mormons beeinflussen würden, sind solche, die substanziell sind UND Changes that would affect the authenticity of the Book of Mormon are limited to:

  • those that are substantive AND
    • die Lehre des Buches möglicherweise ändern könnte ODER
    • als Beweis gebraucht werden könnte, dass das Buch von Joseph Smith geschrieben wurde.

Es gibt überrascshend wenige bedeutende Änderungen im Buch Mormon Text, und alle wurden von Joseph Smith in Ausgaben zu seinen Lebzeiten selbst vorgenommen. Diese Änderungen beinhalten:

Historische Berichte zeigen, dass diese Änderungen vorgenommen wurden, um die Bedeutung klarzustellen, nicht um sie abzuändern.

Viele Menschen in der Kriche erfahren Offenbarung, die diktiert werden muss (sowas wie ein patriarchalischer Segen). Sie gehen den Text nochmal durch und ändern ihr ursprüngliches Diktat. Dies wird getan, um die anfänglichen durch den Geist erhaltenen Vorahnungen zu verdeutlilchen. Das mag beim Übersetzungsprozess Joseph Smith ebenfalls passiert sein.

Schlussfolgerung


Die Autenzität des Buch Mormons ist nicht durch die Änderungen beeinflusst worden, die am Text vorgenommen wurden, weil der größte Teil der Änderungen gringfügige Änderungen der Rechtschreibung, Interpunktion oder Grammatik waren. Die wenigen bedeutsamen Änderungen wurden vom Propheten Joseph Smith selbst vorgenommen, um die Bedeutung des Textes klarzustellen, nicht um ihn zu ändern. Das ist das Recht als Übersetzer des Buches.

Die Änderungen wurden nicht geheim gehalten. Eine Diskuission darüber kann in den BYU Studien oder im Ensign gefunden werden.

Fußnotenl

  1. [back] Wilford Woodruff, Wilford Woodruff’s Journal, 9 vols., ed., Scott G. Kenny (Salt Lake City: Signature Books, 1985), 2:139; journal entry dated {{{date}}}. ISBN 0941214133. Quoted in Joseph Smith, History of The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints, 7 Bände, herausgegeben von Brigham H. Roberts, (Salt Lake City: Deseret Book, 1957), 4:461. BYU Studies link See also Joseph Smith, Jr., Teachings of the Prophet Joseph Smith, herausgegeben von Joseph Fielding Smith (Salt Lake City: Deseret Book Company, 1976), 194. ISBN 087579243X. Link
  2. [back] Royal Skousen, "Changes In the Book of Mormon," 2002 FAIR Conference proceedings. FAIR englischer
  3. [back] Daniel K. Judd and Allen W. Stoddard, "Adding and Taking Away 'Without a Cause' in Matthew 5:22," in How the New Testament Came to Be, ed. Kent P. Jackson and Frank F. Judd Jr. (Provo and Salt Lake City: Religious Studies Center and Deseret Book, 2006),159-160 ISBN 1590386272



Zusätzliches Material

FAIRwiki Artikel

Das Buch Mormon

Anachronismen?

Anachronismen


Wer ist der Autor?

Theorien über die Autorenschaft des Buches Mormon

Beweise für die Autorenschaft

Weitere Buch Mormon Themen

Zeugen für das Buch Mormon

Die drei Zeugen

Die acht Zeugen

Andere Zeugen

Andere Buch-Mormon-Themen

FAIR Website

  • Auseinandersetzungen über das Buch Mormon: eine nicht-mormonische Perspektive FAIR
  • Das Buch Mormon und seine Historizität FAIR
  • Imkerei im Alten Orient und bei den Jarediten FAIR
  • Wissenschaft und das Buch Mormon PDF
  • Die Historizität des Buch Mormons FAIR
  • Beweise für das Buch Mormon FAIR
  • Stahl im Buch Mormon FAIR
  • Herkunkft der Namen im Buch Mormon FAIR
  • CHRISTUS inmitten der Ruinen FAIR
  • Ein Buch, das man achten kann FAIR
  • FAIR Topical Guide:

Externe Links

Gedrucktes Material

  • Diagnose Glaubensschwäche von Michael R. Ash ISBN 978-3-8370-6436-0 S. 149 ff
  • Schnelle Antworten auf Fragen von Antimormonen von Stephan R. Gibson - Copyright für die deutsche Übersetzung LDS BOOKS Schuber Roth OHG, Bad Reichenhall ISBN 3-934347-29-0
S. 30ff Warum wurden 4000 Änderungen vorgenommen?

Copyright © 2005–2013 Foundation for Apologetic Information and Research. Dies ist keine offizielle Website der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der Inhalt dieser Seite darf weder kopiert, noch veröffentlicht werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von FAIR. Die Foundation for Apologetic Information & Research (FAIR) ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet Ende 1997 zu dem Zweck, die Kirche zu verteidigen. Der Mitarbeiterstab besteht gänzlich aus ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich alle der Verteidigung der Kirche gewidmet haben. FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Chrsiti der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.
Wenn Sie eine Frage haben oder uns ein Feedback senden möchten, fühlen Sie sich eingeladen, Ihre Frage auf der FAIR Apologetic-Liste zu stellen. „Frage einen Apologeten”