Mormonismus und die Natur Gottes/Gott ist Geist

Aus FairMormon
Wechseln zu: Navigation, Suche
FairMormon-Antworten-logo.png
MEDIEN FRAGEN PERSPEKTIVEN INHALT



Widerspricht die Lehre, dass Gott einen physischen Körper hat, der Aussage der Bibel „Gott ist Geist”?


FAIRMormon Portal
Gott
Alpha omega chirho1.jpg
FAIRwiki Artikel



Andere Kritiken

FAIR web site
Andere Portale

Kritik

Kritiker widersprechen der HLT-Position, dass Gott einen physischen Körper habe, indem sie Johannes 4:24 zitieren:

Gott ist Geist und alle, die ihn anbeten, müssen im Geist und in der Wahrheit anbeten.

Erwiderung

Die beiden griechischen Worte theos pneuma [θεος πνεμα]— sind mit Gott und Geist übersetzt. Die JSÜ erklärt, was gemeint ist.

Denn solchen hat Gott seinen Geist verheißen. Und die ihn anbeten, müssen im Geist und in Wahrheit anbeten.

Das Wort pneuma, welches mit Geist übersetzt ist, bedeutet auch „Leben” oder „Atem” Die Elberfelder Bibel übersetzt pneuma mit Odem, die KJV übersetzt es z.B. in Offenbarung 13:15 mit life (Leben), die gute Nachricht übersetzt es mit beleben. Deshalb sind Leben oder der Atem des Lebens potentielle alternative Übersetzungen dieses Verses.

Darüber hinaus, wenn Gott ein Geist ist und wir ihn im Geist anbeten sollen, müssen wir Sterblichen dann also erst unsere Körper verlassen, um Ihn zu verehren?


Darum glauben Heilige der Letzten Tage dass auch der Mensch Geist ist. LuB 93:33-34, Numeri 16:22, Römer 8:16,) und wohnt wie Gott in einem physischen Körper. Wir sind alle nach dem Bild Gottes erschaffen (Genesis 1:26-27)

Es ist interessant, dass Paulus in 1. Korinther 2:11 über den Geist des Menschen und den Geist Gottes schreibt. Als Jesus den Aposteln erschien, erschraken sie, weil sie ihn für einen Geist hielten. Doch er ließ sie sich davon überzeugen, dass ein auferstandener Körper Fleisch und Knochen hat, (Lukas 24:37-39) Anderswo sprach er von der Auferstehung des Leibes und bemerkte dann,

Paulus sagte auch den Heiligen in Rom:

Ihr aber seid nicht vom Fleisch, sondern vom Geist bestimmt, da ja der Geist Gottes in euch wohnt. (Römer 8:9)

Ein Kommentar beharrt:

Dass Gott Geist ist, ist nicht gemeint als eine Definition von Gottes Wesen — doch ist es das, wie die Stoiker (ein Zweig der griechischen Philosophie) es verstanden haben. Es ist eine Metapher für seine Wirkungsweise als lebensspendende Macht und wird nicht wörtlicher verstanden als 1. Johannes 1:5 „Gott ist Licht,” oder Deuteronomium 4:24 „Denn der Herr, dein Gott, ist verzehrendes Feuer.” Es sind nur die, die diese Macht durch Christus bekommen haben, die Gott die Gott wahrhaft huldigen können. [1]

Bruce McConkie schrieb:

Manche bezeichnen Gott als Geist ohne Körper. Er erfülle das ganze Weltall, sei überall zugleich anwesend und doch nirgends an einem bestimmten Ort. In Kirchenkonzilen wurde diese Lehre zuerst formuliert, und es wurde der vergebliche Versuch gemacht, sie durch die Schrift zu belegen. Dabei verweist man auf den Satz aus dem Johannesevangelium: „Gott ist Geist” (Johannes 4:24), Tatsächlich ist diese Stelle falsch übersetzt, denn sie lautet, richtig und im Zusammenhang gelesen, folgendermaßen: „Aber die Stunde kommt, und sie ist schon da, zu der die wahren Beter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn so will der Vater angebetet werden. Denn ihnen hat Gott seinen Geist verheißen. Und alle, die ihn anbeten, müssen im Geist und in der Wahrheit anbeten” (Inspirierte Version, Ijob 4:25,26).
Es ist jedoch wahr, daß Gott Geist ist, aber das muß richtig verstanden werden. Gott ist Geist so wie ein auferstandener Mensch Geist ist. Als die Apostel den auferstandenen Herrn erblickten, erschraken sie „und hatten große Angst, denn sie meinten einen Geist zu sehen” (Lukas 24:36-43). Für sie war ein Geist kein nebulöses Nichts, das die Unendlichkeit des Alls erfüllt. Ein Geist ist eine Person; Gott Vater ist ein verherrlichtes, vollkommenes Wesen, eine Person aus Fleisch und Gebein (LuB 130:22). In seinem fühlbaren Leib wohnt ein ewiger Geist. Nur in diesem Sinn ist Gott Geist.

Zusammenfassung


Wenn man die Lesart der Kritiker von diesem Vers annimmt, führt das zu seltsamen Schlussfolgerungen, wenn wir konsequent sind. Deuteronomium 4:28 sagt, dass unser Gott seshen, essen und riechen kann. Kann das ein entkörperter Geist tun? Exodus 9:3 sagt, dass Gott ein verzehrendes Feuer ist. 1. Johannes 1:5 sagt, dass Gott Licht ist und 1. Johannes 4:4, 16 sagt, dass Gott Liebe ist. Ist er nur das? Natürlich nicht, und Heilige der Letzten Tage kommen auch nicht zu dem Schluss, dass er nur ein Geist ist.

Fußnoten

  1. [back]  J. N. Sanders, A Commentary on the Gospel According to St. John, , edited and completed by B. A. Mastin, (New York, Harper & Row, 1968), 147–148.


Zusätzliches Material

Copyright © 2005–2013 Foundation for Apologetic Information and Research. Dies ist keine offizielle Website der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der Inhalt dieser Seite darf weder kopiert, noch veröffentlicht werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von FAIR. Die Foundation for Apologetic Information & Research (FAIR) ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet Ende 1997 zu dem Zweck, die Kirche zu verteidigen. Der Mitarbeiterstab besteht gänzlich aus ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich alle der Verteidigung der Kirche gewidmet haben. FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Chrsiti der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.
Wenn Sie eine Frage haben oder uns ein Feedback senden möchten, fühlen Sie sich eingeladen, Ihre Frage auf der FAIR Apologetic-Liste zu stellen. „Frage einen Apologeten”