Joseph Smith und Polygamie

Aus FairMormon
Wechseln zu: Navigation, Suche
FairMormon-Antworten-logo.png
MEDIEN FRAGEN PERSPEKTIVEN INHALT



Joseph Smith und Polygamie


Wichtiges einführendes Material über die Vielehe verfügbar hier

FAIRMormon Portal
Polygamie
Plural marriage1.jpg
FAIRwiki

Joseph Smith era:

Nach Joseph Smith:


Nach dem Manifest–Gegenwart

FAIR Website
Andere Portale

Kritik

Kritiker greifen Joseph Smith an, weil er die Polygamie einführte und praktizierte. Diese Angriffe beinhalten üblicherweise:

  1. Polygamie ist unchristlich oder unbiblisch
  2. Joseph hat die Wahrheit bezüglich der Ausübung der Polygamie verschwiegen
  3. Polygamie war gegen das Gesetz und daher nicht richtig
  4. Polygamie entsprang den fleischlichen Gelüsten von Joseph Smith
  5. Joseph begehrte, junge Frauen zu heiraten
  6. Joseph heiratete Frauen, die schon mit anderen Männern verheiratet waren. (Polyandryie).

Erwiderung

Die Vielehe ist ein sehr komplexes Thema und kann hier nicht erschöpfend behandelt werden. Besonders aus den letzten Jahren gibt es eine Menge Veröffentlichungen, die sich mit dem Thema beschäftigen, die meisten bisher leider nur in Englisch.

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage beantwortet diese Fragen

Charles W. Penrose,   Improvement Era, (September 1912)


Frage 18: War Joseph Smith, Jr., ein Polygamist?
Antwort: Joseph Smith führte die Vielehe ein und lebte in Vielehe. Die Beweise sind mehr als genug und vollständig.[1]



Themen

Einführung der Vielehe

  • Einführung der Vielehe
    Kurze Zusammenfassung: Wann und wie begann die Vielehe in der Kirche? (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗
  • Die Werke Abrahams
    Kurze Zusammenfassung: LuB 132 spricht von Joseph und anderen, die die „Werke Abraham tun”. Was sind „die Werke Abrahams”? (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗
  • Vielehe ist nicht biblisch?
    Kurze Zusammenfassung: Kritiker behaupten, dass es für die Mehrehe keine biblischen Beispiele gäbe. Sie verweisen auf die Verurteilung von König David und König Salomo als Beweis dafür, dass Polygamie immer von Gott verboten werde. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗
  • Verdammt das Buch Mormon die Polygamie?
    Kurze Zusammenfassung: Kritiker verwenden das Buch Jakob, um zu zeigen dass das Buch Mormon den Brauch der Vielehe verdammt, Kritiker behaupten weiter, Joseph Smith habe diese Einschränkung ignoriert, indem er die Lehre von der Mehrfachehe einführte. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗
  • Frühe Christen über die Mehrfachehe
    Kurze Zusammenfassung: Kritiker verweisen auf Schriftstellen im Neuen Testament wie 1. Timotheus 3:2; 1. Timotheus 3:12 und Titus 1:6, um einzuwenden, dass die christliche Frühkirche die Vielehe abgelehnt hat. Es gibt jedoch eine Fülle von unwiderlegbaren Beweisen, dass polygame Beziehungen unter verschiedenen Umständen von biblischen Propheten geduldet wurden, wie unangenehm diese Tastsache heutigen Christen auch sein mag. Elder Orson Pratt wurde in einem dreitägigen Streitgespräch über diesen Punkt mit Reverend John P. Newman, Kaplan des US Senats im Jahr 1870 weithin als Sieger betrachtet.[2] (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗

Die von den Kritikern behaupteten Motive für Josephs Einführung der Vielehe

  • Hat Joseph Smith die Vielehe wegen sexueller Gier eingeführt?
    Kurze Zusammenfassung: Neutrale Beobachter haben schon vor langer Zeit erkannt, dass dies das schwächste Argument von allen ist. Natürlich kann man der Meinung sein, das Joseph nicht recht hatte, aber angesichts der dokumentarischen Beweise ist es lächerlich zu argumentieren, er und seine Mitarbeiter seien unehrlich gewesen oder dass sie ihre Religion nur deshalb ausübten, um Macht zu haben und ihre fleischlichen Begierden zu befriedigen. Jene die darauf bestehen, dass Sex die Antwort sei, offenbaren mehr über ihre eigene begrenzte Sichtweise als über die Geisteshaltung der frühen Heiligen. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗
  • Kritiker behaupten, dass Joseph jugendliche Scwierigkeiten mit dem Gebot der Keuschheit gehabt hätte
    Kurze Zusammenfassung: Einige Kritiker klagen, dass Joseph Smith mit unmoralischen Handlungen rang. Sie behaupten, dass es das war, was ihn schließlich dazu bewegte, die Vielehe zu lehren. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗
  • Frauenheld seit frühester Jugend
    Kurze Zusammenfassung: Kritiker klagen, dass Joseph Smith vor dem Brauch der Vielehe eine lange Liste von Frauengeschichten hatte. Dieses Kapitel beinhaltet auch Eliza Winters und Marinda Nancy Johnson. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗

Geheimhaltung der Vielehe

  • Die Wahrheit über die Vielehe verstecken
    Kurze Zusammenfassung: Es stimmt, Joseph Smith hat nicht immer anderen von der Vielehe erzählt. Er hat jedoch einige Versuche unternommen, die Heiligen diesen Grundsatz zu lehren. Es ist also wichtig zu verstehen, dass öffentliches Predigen von Polygamie oder sie der gesamten Kirchenmitgliedschaft zu verkünden und sie damit stellvertretend der Öffentlichkeit mitzuteilen, einfach kein durchführbarer Plan war. Jene, die die Entscheidung von Joseph Smith kritisieren, ignorieren die Gefahr, die ihm und den Heiligen drohte. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗
  • War die Polygamie illegal?
    Kurze Zusammenfassung: Ganz sicher wurde während des Antipolygamiekreuzzuges in der Utahzeit, Polygamie als ungesetzlich erklärt und war wohl auch unter dem Antibigamiegesetz in Illinois ungesetzlich. Das ist kaum eine neue Information und sowohl die Kirchenmitglieder, als auch ihre Kritiker wussten das. Heutigen Mitgliedern der Kirche ist häufig die Bedeutung dieser Tatsache nicht klar, dennoch: Polygamie auszuüben war ein klarer Fall von zivilem Ungehorsam. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗

Eintritt in die Vielehe

Komplexe Vielehen

  • Siegelung an verheiratete Frauen
    Kurze Zusammenfassung: Kritker weisen immer wieder darauf hin, dass Joseph Smith Frauen heiratete, die bereits mit einem anderen Mann verheiratet waren. Sie stellen dies als verwerfliches, ehezerstörendes Verhalten von Joseph hin. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗
  • Joseph Smith und Polyandrie
    Kurze Zusammenfassung: Joseph Smith wurde an Frauen gesiegelt, die mit Männern verheiratet waren, die noch lebten. Einige dieser Mänmner waren sogar aktive Mitglieder der Kirche. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗

Konsequenzen der Vielehe

  • Hatte Joseph Kinder aus polygamen Ehen?
    Kurze Zusammenfassung: Kritiker behaupten, dass Joseph Smith mit seinen zusätzlichen Ehefrauen Kinder zeugte und dann Fälle von Schwangerschaften vertuschte. Sie behaupten auch, dass Joseph Smith intime Beziehungen hatte mit Frauen von anderen Männern, an die er gesiegelt war, und dass Kinder aus diesen Verbindungen hervorgegangen sind. DNS-Untersuchungen jedoch haben bewiesen, dass die Anschuldigungen haltlos sind. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗

Andere Themen die mit dem Brauch der Polygamie zusammenhängen

  • Brüder und Schwestern aneinandersiegeln
    Kurze Zusammenfassung: In einer Diskussion über die Vielehe verkünden Kritiker, dass Joseph Brüder und Schwestern aneinander gesiegelt habe, wahrscheinlich in der Hoffnung, dass die Leser daraus schlussfolgern, dass Brüder und Schwestern auf diese Weise heirateten und sich zu inzestuösen Beziehungen verpflichteten. (Zum vollständigen Artikel)
    ∗       ∗       ∗

Zusammenfassung


Die Vielehe war wohl die größte Herausforderung für die frühen Kirchenmitglieder. Kritiker sind ängstlich darum bemüht, die Entscheidungen der frühen Mitglieder nicht in ihren Zusammenhang zu stellen. Indem sie das tun, wollen sie die frühen Mitglieder als lasterhaft oder als Tölpel erscheinen lassen. Damit hoffen sie, dass jene, die ihre Version der Geschehnisse hören, nicht einmal mehr in Betracht ziehen, dass diese Männer wahre Propheten Gottes gewesen sein könnten.

Fußnoten

  1. [back] Orson Pratt and John Philip Newman, “Does the Bible Sanction Polygamy?” Deseret News, 12–14 August 1874.
  2. [back] Charles W. Penrose, "Peculiar Questions Briefly Answered," Improvement Era 15 no. 11 (September 1912).

Copyright © 2005–2013 Foundation for Apologetic Information and Research. Dies ist keine offizielle Website der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der Inhalt dieser Seite darf weder kopiert, noch veröffentlicht werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von FAIR. Die Foundation for Apologetic Information & Research (FAIR) ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet Ende 1997 zu dem Zweck, die Kirche zu verteidigen. Der Mitarbeiterstab besteht gänzlich aus ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich alle der Verteidigung der Kirche gewidmet haben. FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Chrsiti der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.
Wenn Sie eine Frage haben oder uns ein Feedback senden möchten, fühlen Sie sich eingeladen, Ihre Frage auf der FAIR Apologetic-Liste zu stellen. „Frage einen Apologeten”

[[Kategorie:Polygamie