Jesus Christus/Alpha und Omega

FairMormon-Antworten-logo.png
MEDIEN FRAGEN PERSPEKTIVEN INHALT



Was bedeutet es, wenn Jesus erklärt, „Alpha und Omega” zu sein?


FAIRMormon Portal
Jesus Christus
Jesus2ndComing1.jpg
FAIRMORMON Artikel
FAIR web site
Zusätzliches Material
Andere Portale

Frage

Können Sie mir sagen, wie die Leute meinen, dass das Alpha und Omaga die Vorstellung der Trinität beweise? Können Sie mir mehr darüber erklären, was Alpha und Omega bedeutet, außer dem Anfang und Ende, was sich auf den Erlöser bezieht? Was bedeutet es für die wiederhergestellte Kirche?

Detailierte Antwort

Alpha und Omega (Α Ω) sind jeweils der erste und letzte Buchstabe des griechischen Alphabets. Jesus Christus beziehtt im Buch der Offenbarung diesen Titel vier mal auf sich selbst. (Offenbarung 1:8; Offenbarung 1:11; Offenbarung 21:6, Offenbarung 22:13) Der Titel erscheint auch einmal im Buch Mormon (3. Nephi 9:18) und in Lehre und Bündnisse dreizehn mal. (19:1; 35:1; 38:1; 45:7; 54:1; 61:1; 63:60; 68:35; 75:1; 81:7; 84:120; 112:34; 132:66).

Die Enzyklopädie des Mormonismus erklärt:

Die ersten und letzten Buchstaben des Griechischen Alphabets Alpha und Omega entsprechen dem Begriff „Anfang und Ende” (z.B. Jesaja 44:6) im Alten Testament. Ebenso wie keine Buchstaben vor Alpha oder nach Omega stehen gibt es in dieser Schöpfung keine anderen Götter als den Gott, den Jesus Christus repräsentiert. Er umfasst alles vom Anfang bis zum Ende. Er übersteigt alle Extreme und Kategorien.

Jesus Christus ist der Anfang, weil er die Erde erschaffen hat; er ist das Ende, weil er unser Fürsprecher beim Vater ist beim letzten Gericht

Als die frühe Christenheit — eine Religion, die auf hebräischer Theologie gegründet ist, — der Welt der griechischen Philosophie entgegentrat, versuchten griechisch denkende Konvertiten, beide Weltsichten miteinander in Einklang zu bringen. Die griechische Weltsicht kam von den Schriften der Philosophen wie Platon, geschrieben hat, dass nichts, das vollkommen ist physisch sein kann und so weiter. Dieser Zusammenstoß von griechischen und hebräischen Paradigmen resultierte in einer für griechische Denker akzeptablen Neudefinition des hebräisch/christlichen Gottes Gemäß den Philosophen hatte Gott unkreiert zu sein, ewig (im philosophischen Sinn außerhalb der Zeit existierend] und einzigartig (im Sinne von einem totalen Unterschied zu menschlichen Wesen).

Moderne Christen — die die griechische Sichtweise übernommen haben, wie sie von den protestantischen Reformern interpretiert wurde — benutzen einen aus bezeichnet das Alpha und Omega in den Schriftstellen der Offenbarung, dass Jesus ein nicht erschaffenes ewig existierendes Wesen in dreieiniger Form ist (drei Personen, aber EIN Gott).

Heilige der Letzten Tage lehnen das interpretive Gepäck der Griechen und Reformer ab und sagen, dass Christus ewig ist, aber nicht in dem Sinne, wie die Philosophen es erklären.

Zusammenfassung


Heilige der Letzten Tage lehnen das interpretierende Gepäck der Griechen und Reformatoren ab und sagen, dass Christus ewig ist, doch nicht in dem Sinne, wie die Philosophen es erklären.



Zusätzliches Material

Copyright © 2005–2013 Foundation for Apologetic Information and Research. Dies ist keine offizielle Website der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der Inhalt dieser Seite darf weder kopiert, noch veröffentlicht werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von FAIR. Die Foundation for Apologetic Information & Research (FAIR) ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet Ende 1997 zu dem Zweck, die Kirche zu verteidigen. Der Mitarbeiterstab besteht gänzlich aus ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich alle der Verteidigung der Kirche gewidmet haben. FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Chrsiti der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.
Wenn Sie eine Frage haben oder uns ein Feedback senden möchten, fühlen Sie sich eingeladen, Ihre Frage auf der FAIR Apologetic-Liste zu stellen. „Frage einen Apologeten”