Erste Vision/Frühe Geschichte der Familie Smith

FairMormon-Antworten-logo.png
MEDIEN FRAGEN PERSPEKTIVEN INHALT



Gibt es Belege darüber, dass die Familie Smith 1820 im Palmyragebiet war?


FAIRMormon portal
Erste Vision &
Related Issues
First vision b&w1.jpg
FAIRwiki Artikel

Überblick:


Leading up to the vision:


Die Vision:


Nach der Vision:


Berichte von anderen:


Moronis Besuch:


Andere Kritiken:

FAIR Website
Andere Portale

Kritik

Kritker behaupten, es gebe Diskrepanzen in Josephs Bericht von der frühen Geschichte seiner Familie, die seine Offenbarungen im Jahr 1820 und später unmöglich machten. (Siehe verwandte Kritk über die Erweckungsbewegungen 1820) Besonders bestehen sie darauf, dass es keinen Beweis dafür gebe, dass die Familie Smith 1820 zur religiösen Aufregung und der ersten Vision, wovon Joseph Smith berichtet, in Palmyra gewesen sei.

Quellen der Kritik

  • Jerald and Sandra Tanner, Mormonism—Shadow or Reality?, fifth edition (Salt Lake City: Utah Lighthouse Ministry, 1987), 143–162-D.
  • Wesley P. Walters, “Joseph’s First Vision Story Undermined,” The Quarterly Journal of Watchman Fellowship (January–March 1988): 4.
  • Wesley P. Walters, Joseph Smith’s Move to Palmyra and Manchester, NY (A Preliminary Report) (unpublished, 1990).
  • Wesley P. Walters, "New Light on Mormon Origins From the Palmyra Revival," Dialogue: A Journal of Mormon Thought 4:? (Spring 1969): ?.

Erwiderung

1970 tauchten Dokumente auf, die zeigen, dass die Smiths bis mindestens April 1822 in einer Blockhütte innerhalb der Grenzen von Palmyra lebten.[1] Diese Entdeckung veranlasste Donald Enders von der historischen Abteilung der HLT-Kirche eine tiefgreifende Studie dieser Angelegenheit zu unternehmen und seinen Artikel darüber in der Kirchenzeitschrift „Ensign” zu veröffentlichen. Dieser schloss so: „Obwohl die Farm auf der Seite von Manchester an der Grenzlinie zwischen den Gemeinden Palmyra und Manchester lag, bauten die Smiths ihre Hütte unwiderlegbar auf der Seite von Palmyra” auf Grund, der jemand anderem gehörte.[2]

Straßensteuerregister, die die genealogische Abteilung der Kirche kopierte zeigen, dass Joseph Smith sen. von 1817 bis 1822 im Palmyra Road District Nr. 26 war.[3] Da die Straßensteuerlisten im April erstellt wurden, bedeutet das, dass sich Vater Smith erst nach April 1816, aber vor April 1817 in Palmyra ansiedelte.

Das US Volkszählungsamt führt die Smiths 1820 in Farmington (jetzt Manchester) auf. Die Smith Farm, die Rodungen und eine Blockhütte unterstützt den Hinweis, dass die Smiths der Meinung waren, in Manchester zu sein, obwohl sie formal ungefähr 18 Meter davon entfernt auf der Palmyraseite der Grenze lebten.

Bezüglich des Umzugs nach Manchester, scheint es wahrscheinlich, dass die Smiths formal erst nach dem Winter 1822 in das neue Rahmenhaus an der Ostseite der Stafford Road zogen. Das Blockhaus, von dem jeder sagt, dass sie es 1818 oder 1819 bauten, war unwiderlegbar auf der falschen Seite der Gemeindegrenze zwischen Farmington (Manchester) und Palmyra. So ein Versehen war in den Tagen, als Grenzlinien nicht gut festgelget waren, wohl leicht möglich. Das würde bedeuten, dass die Familie Smith erst nach November 1822 auf der Manchesterseite der Gemeindegrenze lebten, als nach Mutter Smith „Das Rahmenhaus aufgestellt und alle für die rasche Fertigstellung nötigen Materialien beschafft wurden.[4] Ein nicht zuordnungsbarer Zeitungsartikel auf Mikrofilm in der Bibliothek der Brigham Young University erwähnt, dass nach einiger Zeit bemerkt wurde, dass die ursprünglich von den Smiths errichtete Hütte nicht auf dem ursprünglich von ihnen gekauften Land stand. Dann wurde mit Samuel Jennings eine Vereinbarung getroffen, das Land, auf dem die Blockhütte stand, zu erwerben.[5]

Als sie herausfanden, dass die Smiths weniger als 20 Meter von ihrem eigenen Grund entfernt wohnten, führten die Straßensteueraufseher von Palmyra sie bis 1822 auf ihren Straßensteuerlisten, bis die Smiths in der Lage waren, den Rahmen eines größeren Hauses, diesmal auf ihrem eigenen Grund, zu errichten, in das Haus zu ziehen und es nach dem Einzug fertigzustellen.[6] Dieser Umzug geschah vor der Erstellung der Steuerlisten im Jahr 1823. Die Steuerbelastung des Grundstücks stieg um 300$, was den Umzug wiedergibt.[7] Der Umzug der Smiths ins Blockhaus im Jahr 1818 wurde von Jospeh jun. in seiner Geschichte als Umzug nach Manchester bezeichnet, denn es war ein Umzug auf ihre Farm, wo sie sich viele kommende Jahre abmühten. Eine imaginäre Linie trennte sie davon, tatsächlich in Manchester zu sein.

Zusammenfassung


Joseph lebte in der richtigen Gegend, um zur rechten Zeit in der Nähe des heiligen Hains zu sein, wo ihm Gott und sein Sohn erschienen. Augenzeugen, die Joseph kritisch gegenüber standen, bestätigen, dass die Smiths dort waren, wo Joseph sagte, dass sie waren. Kritiker versuchen nun zu behaupten, er wäre nicht dort gewesen. Die Beweise zeigen, dass diese Kritiker unrecht haben.

Fußnoten

  1. [back]  Palmyra, N.Y., Copies of Old Village Records, 1793–1867 (Salt Lake City: LDS Church Genealogical Dept., 1970), film 812869, hereafter referred to as: Road Tax Records.
  2. [back]  Donald L. Enders, "A Snug Log House," Ensign (August 1985): 16. Link
  3. [back]  Road Tax Records.
  4. [back]  Lucy Mack Smith, Biographical Sketches of Joseph Smith the Prophet, and His Progenitors for Many Generations (Liverpool, S.W. Richards, 1853), 87.
  5. [back]  Rand Hugh Packer, “History of Four Mormon Landmarks In Western New York: The Joseph Smith Farm,…,” A Thesis Presented to the Department of Church History and Doctrine (Provo, Utah: Brigham Young University, August 1975), 43.
  6. [back]  Lucy Mack Smith, The History of Joseph Smith By His Mother Lucy Mack Smith, edited by Preston Nibley, (Salt Lake City, Utah: Bookcraft, 1956), 86–87. AISN B000FH6N04.; See also Packer, thesis, 43.
  7. [back]  Manchester, New York, Assessment Roll, Ontario County Historical Society, 16–17.



Zusätzliches Material

FAIRwiki Artikel

Artikel über die Erste Vision
Behauptungen über den Bericht von der Ersten Vision aus dem Jahr 1832
Behauptungen über andere Mitglieder bezüglich der Ersten Vision


FAIR Website

  • Die Visionen des Joseph Smith: Sein Stil und sein Bericht FAIR
  • FAIR Topical Guide:

Externe Links

  • Berichte von der ersten Vision - Offizielle Website der Kirche Jesu Christi Link
  • Lehren des Propheten Joeseph Smith - Gott, der ewige Vater Link
  • Lehren des Propheten Joeseph Smith - Die Erste Vision Link
  • Die Vision bei Palmyra von Elder James E. Faust vom Kollegium der Zwölf Apostel - Der Stern Oktober 1984 Link

Gedrucktes Material

Copyright © 2005–2013 Foundation for Apologetic Information and Research. Dies ist keine offizielle Website der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der Inhalt dieser Seite darf weder kopiert, noch veröffentlicht werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von FAIR. Die Foundation for Apologetic Information & Research (FAIR) ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet Ende 1997 zu dem Zweck, die Kirche zu verteidigen. Der Mitarbeiterstab besteht gänzlich aus ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich alle der Verteidigung der Kirche gewidmet haben. FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Chrsiti der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.
Wenn Sie eine Frage haben oder uns ein Feedback senden möchten, fühlen Sie sich eingeladen, Ihre Frage auf der FAIR Apologetic-Liste zu stellen. „Frage einen Apologeten”