Erste Vision/Ist Gott ein Geist oder körperlich

Aus FairMormon
Wechseln zu: Navigation, Suche
FairMormon-Antworten-logo.png
MEDIEN FRAGEN PERSPEKTIVEN INHALT



Hat der Vater einen Körper oder ist er ein Geist in der ersten Ausgabe von Lehre und Bündnisse?


FAIRMormon portal
Erste Vision &
Related Issues
First vision b&w1.jpg
FAIRwiki Artikel

Überblick:


Leading up to the vision:


Die Vision:


Nach der Vision:


Berichte von anderen:


Moronis Besuch:


Andere Kritiken:

FAIR Website
Andere Portale
FAIRMormon Portal
Gott
Alpha omega chirho1.jpg
FAIRwiki Artikel



Andere Kritiken

FAIR web site
Andere Portale

Kritik

Als die erste Ausgabe von Lehre und Bündnisse 1835 veröffentlicht wurde, wurde Gott Vater als eine Person aus Geist dargestellt, wohingegen Jesus Christus als eine Person mit einem physischen Körper dargestellt wurde. Doch die offizielle erste Vision stellt den Vater als ein körperliches Wesen dar. Kritiker behaupten, dass das ein Beweis einer sich fortentwickelnden Geschichte wäre, und dass die Entwicklung dieser Geschichte ein Beweis für Betrug wäre.

Erwiderung

Der „offizielle” Bericht über die erste Vision (erstmals 1842 in '“Times and Seasons veröffentlicht) sagt nichts über Gott den Vater, ob er einen physischen Körper hat. Tatsächlich sagt es nichts anderes über die konkrete Beschaffenheit des Körpers des Vaters, als es gesehen werden konnte. Kritiker der HLT-Kirche sollten vorsichtiger sein mit dem, was sie über historische Dokumente sagen.

Doch ist es korrekt zu sagen, dass in „Vorlesung über den Glauben”, welche in der 1835 Ausgabe von Lehre und Bündnisse enthalten war, über Gott den Vater als geistiger Person mit menschliche oder körperliche Form sprach.


VORLESUNG #5,Teil 2: „der Vater, eine Person von Geist, Herrlichkeit und Macht, im Besitz aller Vollkommenheit und Fülle – der Sohn, der in dem Busen des Vaters war, eine Person mit einem Körper in der Form und dem Gleichnisse des Menschen, – oder besser gesagt, der Mensch nach seinem Bilde und Gleichnis organisiert; er ist das genaue Ebenbild der Person des Vaters.”
VORLESUNG #5, Fragen und Antworten: " Was ist der Vater? Er ist eine Person der Herrlichkeit und Macht.

Durch eine Untersuchung von Fragen und Antworten der 5. Vorlesung über den Glauben wird es offensichtlich, der derjenige, der diese Vorlesung erstellt hat, sich sehr auf das Johannesevangelium des Neuen Testaments bezieht. Sieben Zitate daraus werden angewendet. Darum ist es mehr als wahrscheinlich, dass die Erklärung, In der Vorlesung #5, nämlich, der Vater, eine Person von Geist direkt aus Johannes 4:24 genommen wurde. Es ist jedoch merkwürdig, dass, obwohl dies als Eigenschaft des Vaters im Haupttext aufgelisteIt ist, es aus dem Abschnitt für Fragen und Antworten gelöscht ist.


HAUPTTEXT:
das Wesen des Vaters Person der Herrlichkeit und Macht.
QUESTIONS AND ANSWERS:
[#5.] Fr. Was ist der Vater?

A. Er ist eine Person der Herrlichkeit und Macht. (Vorlesung] 5 [Teil] 2).

[ANMERKUNG: Dies ist der genaue Platz für das oben abgegebene Statement.]
[#6.] Q. . . . der Vater ist eine Person der Herrlichkeit und Macht

Die „Vorlesung über den Glauben” war am 17. Februar 1835 bereit zur Veröffentlichung und es ist klar, dass Joseph Smith daran beteiligt war, sie für die Veröffentlichung freizugeben. [1] Doch ob der Prophet für die Erstellung des Marerials für die Vorlesung über den Glauben letztendlich selbst verantwortlich war oder nicht, ist ein heftig diskutiertes Thema. [2]

Das führt zu einer sehr interessanten Frage. Ist es möglich, dass der Text von Vorlesung über den Glauben #5 von Joseph Smith bearbeitet wurde — oder das ganze redaktionelle Komitee (die Erste Präsidentschaft) — um die Erwähnung, Gott wäre ein Geist in dem Frage- und Antwort-Abschnitt zu löschen? Das würde absolut Sinn machen, da Joseph Smith am 2. Februar 1833 die Übersetzung von Johannes 4:24 in seiner Bibelübersetzung geändert hatte, sodass es nicht länger heißt, Gott wäre Geist. (siehe JSÜ Johannes 4:26).

Es ist bezeichnend, dass kurz nachdem „Vorlesung über den Glauben” der Schule der Elders in Kirtland, Ohio präsentiert wurde, ein Pastor der Presbyterianer names Rev. Truman Coe — der unter den Heiligen in Kirtland, Ohio lebte, in einer Zeitspanne von vier Jahren schrieb, dass die Mormonen glauben, Gott sei ein materielles Wesen, der aus einem Körper und Gliedern besteht; und dass als der Schöpfer Adam gemacht hatte nach seinem eigenem Bilde, schuf er ihn nach der Größe und Form von Gott selbst.”[3]

Es ist ebenso bezeichnend, dass am 5. Januar 1841 — kurz bevor die sogannte „offizielle” Erste Vision von der Presse der Kirche zur Veröffentlichung freigegeben wurde, Joseph Smith gerade genau das Gleiche in Nauvoo lehrte, was Rev Trumen Coe in Kirtland gehört hatte" dass wer ohne Körper und Glieder ist, nichts ist. Es gibt keinen anderen Gott im Himmel, außer dem, der Fleisch und Knochen hat. .”[4]

Zusammenfassung


Es gibt keinen dokumentieren Beleg, der darauf hinweist, wann genau Joseph Smith erfuhr, dass Gott der Vater einen vollkommenen und verherrlichten Körper aus Fleisch und Knochen hat. Und es gibt auch keinen Hinweis darauf, dass Joseph Smith diese Dinge während seiner Ersten Vision 1820 erfuhr. Unabhängig davon, wann der Prophet diese Offenbarung empfangen hat, kann man nicht ohne Zweifel sagen, dass er dafür verantwortlich war für die Lehre über die „geistige” Natur Gottes, was im Haupttext von Vorlesung #5 zu finden ist. Statt dessen könnte es sein, dass der Prophet damit beschäftigt war, den Text von Vorlesung #5 zu korrigieren, um es seinem frühren Werk der Bibelübersetzung anzupassen.

Fußnoten

  1. [back]  (Doctrine and Covenants, 1st ed., preface; Joseph Smith, History of The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints, 7 Bände, herausgegeben von Brigham H. Roberts, (Salt Lake City: Deseret Book, 1957), 2:169–170,180. BYU Studies link
  2. [back]  See Noel B. Reynolds, "The Case for Sidney Rigdon as Author of the Lecture on Faith (8 June 2004) [based on version given at Mormon History Association meeting at Kirtland 2003]. PDF
  3. [back]  Truman Coe, “Mormonism,” Cincinnati Journal and Western Luminary (25 August 1836): 4. Reprinted from Hudson Ohio Observer (16 August 1836): 1-2. See also Vogel, EMD, 1:47. See discussion in Milton V. Backman, Jr., "Truman Coe's 1836 Description of Mormonism," Brigham Young University Studies 17 no. 3 (1977), 347–350, 354.
  4. [back]  Andrew F. Ehat and Lyndon W. Cook, The Words of Joseph Smith: The Contemporary Accounts of the Nauvoo Discourses of Joseph Smith, 2nd Edition, (Salt Lake City: Deseret Book, 1996), 60.



Zusätzliches Material

FAIRwiki Artikel

Artikel über die Erste Vision
Behauptungen über den Bericht von der Ersten Vision aus dem Jahr 1832
Behauptungen über andere Mitglieder bezüglich der Ersten Vision


LuB Wiki Artikel

Vorlesungen über Glauben

Vorlesungen über Glauben Wiki Artikel


FAIR Website

  • FAIR Topical Guide:

Externe Links

  • Lehre und Bündnisse online Link
  • Enzyklopädie des Mormonismus - Lehre und Bündnisse Link
  • Enzyklopädie des Mormonismus - Lehre und Bündnisse Ausgaben Link
  • Enzyklopädie des Mormonismus - Lehre und Bündnisse als Literatur Link
  • Hilfreiche Anregungen für das Studium des Buches Lehre und Bündnisse - Liahona Januar 2009 Link
  • Marlin K. Jensen, "Die Joseph-Smith-Papiere: die handschriftlichen Offenbarungsbücher", Liahona, Juli 2009, 6–11 Link
  • Vorlesungen über Glauben Link

Gedrucktes Material

Copyright © 2005–2013 Foundation for Apologetic Information and Research. Dies ist keine offizielle Website der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der Inhalt dieser Seite darf weder kopiert, noch veröffentlicht werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von FAIR. Die Foundation for Apologetic Information & Research (FAIR) ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet Ende 1997 zu dem Zweck, die Kirche zu verteidigen. Der Mitarbeiterstab besteht gänzlich aus ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich alle der Verteidigung der Kirche gewidmet haben. FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Chrsiti der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.
Wenn Sie eine Frage haben oder uns ein Feedback senden möchten, fühlen Sie sich eingeladen, Ihre Frage auf der FAIR Apologetic-Liste zu stellen. „Frage einen Apologeten”