Das Buch Mormon/Holz Ephraims

Aus FairMormon
Wechseln zu: Navigation, Suche
FairMormon-Antworten-logo.png
MEDIEN FRAGEN PERSPEKTIVEN INHALT



Das Buch Mormon: Holz Ephraims


Frage

Wie kommt es, dass die Prophezeiung über die Hölzer, wovon in Ezechiel 37 geschrieben wird, im Buch Mormon erfüllt wird, wenn Lehi und Nephi Nachkommen von Manasse und nicht von Ephraim sind?

Quellen der Kritik

FAIRMormon Portal
Buch Mormon
GoldPlates1.jpg
FAIRwiki Artikel

Allgemeine Information:


Buch Mormon & Bibel:


Kritiken:

Andere Kritiken

FAIR web site
FARMS web site
Zusätzliches Material
Andere Portale

Detailierte Antwort

Historisch haben die Heiligen der Letzten Tage Ezechiel 37:16-17 als eine Prophezeiung über das Hervorkommen des Buch Mormons in den letzten Tagen. Elder Boyd K. Packer erklärte es auf diese Weise bei der Generalkonferenz im Oktober 1982:

Ich muß Ihnen von einer Arbeit erzählen, die in der Kirche so gut wie unbemerkt vor sich gegangen ist. Ihren Ausgang hat sie im Alten Testament genommen, und sie stellt die Erfüllung einer Prophezeiung Ezechiels dar:
„Das Wort des Herrn erging an mich: Du, Menschensohn, nimm dir ein Holz, und schreib darauf: Juda und die mit ihm verbündeten Israeliten. Dann nimm dir ein anderes Holz und schreib darauf: Josef (Holz Efraims) und das ganze mit

ihm verbündete Haus Israel. Dann füge beide zu einem einzigen Holz zusammen, so daß sie eins werden in deiner Hand.” (Ez 37:15-17.)

Bei den Hölzern handelt es sich natürlich um Berichte oder Bücher. Im alten Israel schrieb man Berichte auf Holztafeln oder auf Pergamentrollen, die um Holzstäbe aufgerollt wurden. Der Bericht Judas und der Bericht Efraims sollten also, der Prophezeiung gemäß, in unserer Hand eins werden. Zwei Begebenheiten im Zusammenhang mit der Erfüllung dieser Prophezeiung ereigneten sich in Druckereien.

Eine der ersten Offenbarungen an Joseph Smith stellt eine Verbindung her zwischen dem Buch Mormon und Ezechiels Holz Ephraims. Deshalb sind wir auf die eine oder andere Weise an diese Interpretation gebunden.

... Siehe, dies ist nach meiner Weisheit; darum wundert euch nicht, denn die Stunde kommt, da ich von der Frucht des Weinstocks mit euch auf Erden trinken werde, und mit Moroni, den ich dir gesandt habe, um das Buch Mormon zu offenbaren, das die Fülle meines immerwährenden Evangeliums enthält, und dem ich die Schlüssel des Berichts vom Holz Efraims übertragen habe;. (LuB 27:5)

Da das Buch Mormon erklärt, dass Lehi ein Nachkomme von Manasse ist, der Bruder von Ephraim, (Alma 10:3), liegt es nicht gerade auf der Hand, es als das „Holz Ephraims” zu identifizieren. Dennoch machten einige Generalautoritäten solch einen Versuch. 1859 erklärte Orson Pratt dass ein anderer Vorfahre der Buch-Mormon-Völker Ishmael war, ein Ephraimite Joseph Fielding Smith betonte außerdem, dass Joseph Smith ein Nachkommen von Ephraim war und bemerkte, dass das gut zum alaternativen Ausdruck in Vers 19 passt.”

Im Kontext ist dieser Teil von Ezechiels Bericht eine Prophezeiung der Wiederherstellung und der Wiedervereinigung des geteilten Hauses Israel. Ezechiel sieht eine Vision von einem Tal mit trockenen Knochen, die wunderbarerweise mit Fleisch wieder zusammengefügt wurden und der Atem des Lebens kehrte in sie zurück. (Ezechiel 37:1-10) Der Herr verspricht Ezechiel, dass er das Volk Israel von den Toten auferwecken werde und ihm Ruhe in ihrem eigenen Land geben werde. Ezechiel 37:11-14) Der Herr gibt ihm dann eine Prophezeiung der Hölzer (15–20). Er erklärt, dass die Hölzer die Wiederherstellung und die Wiedervereinigung der früher getrennten Nationen von Juda und Israel bedeute (Ephraim) (21–22). Sie werden nach Gottes Gesetz leben und von aller Ungerechtigkeit gereinigt sein und vom Erbe des Hauses Davids regiert werden. (23–28). Und was hat jetzt das Buch Mormon mit der Wiedervereinigung von Israel zu tun und wie passt Lehi, Nachkomme von Manasse, in diese ‚Prophezeiung über das Holz Ephraims?

Für Heilige der Letzten Tage ist dies ein Beispiel, die Heiligen Schriften auf uns selbst anzuwenden, wie Nephi es vorgeschlagen hat 1. Nephi 19:23.) Das Buch Mormon ist die Wiederherstellungsschrift für das heutige Ephraim — das Volk der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage — und eine Botschaft, die sie der Welt bringen, sodass Israel in den letzten Tagen wieder gesammelt werden möge zur Vorbereitung auf das Zweite Kommen des Herrn.

Obwohl Ezechiel direkt von der Wiedervereinigung spricht, haben Heilige der Letzten Tage ihre eigene Auslegung dieser Schriftstelle angewendet, wie sich die Schriftstelle auf die Rolle des Buches Mormon bei der Wiederherstellung des Evangeliums bezieht und auf die Sammlung Israels.


Zusätzliches Material

Copyright © 2005–2013 Foundation for Apologetic Information and Research. Dies ist keine offizielle Website der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der Inhalt dieser Seite darf weder kopiert, noch veröffentlicht werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von FAIR. Die Foundation for Apologetic Information & Research (FAIR) ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet Ende 1997 zu dem Zweck, die Kirche zu verteidigen. Der Mitarbeiterstab besteht gänzlich aus ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich alle der Verteidigung der Kirche gewidmet haben. FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Chrsiti der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.
Wenn Sie eine Frage haben oder uns ein Feedback senden möchten, fühlen Sie sich eingeladen, Ihre Frage auf der FAIR Apologetic-Liste zu stellen. „Frage einen Apologeten”