Buch Mormon und die Fülle des Evangeliums

Aus FairMormon
Wechseln zu: Navigation, Suche
FairMormon-Antworten-logo.png
MEDIEN FRAGEN PERSPEKTIVEN INHALT



Enthält das Buch Mormon „die Fülle des Evangeliums”?


FAIRMormon Portal
Buch Mormon
GoldPlates1.jpg
FAIRwiki Artikel

Allgemeine Information:


Buch Mormon & Bibel:


Kritiken:

Andere Kritiken

FAIR web site
FARMS web site
Zusätzliches Material
Andere Portale

Kritik

Gott der Herr erklärte, dass er Joseph Smith Macht aus der Höhe gegeben habe, um das Buch Mormon zu übersetzen, und dieses enthält den Bericht eines gefallenen Volkes und die Fülle des Evangeliums Jesu Christi für die Andern und auch für die Juden. (LuB 20:8-9)

Kritiker behaupten nun, dass das Buch Mormon die Fülle des Evangeliums nicht enthalten kann, weil bestimmte HLT-Lehren nicht darin vorkommen, solche wie die Taufe für die Toten, das Wort der Weisheit, die drei Grade der Herrlichkeit, stellvertretende Arbeit für die Toten und die körperliche Natur von Gott, dem Vater.

Erwiderung

Was beinhaltet das Buch Mormon?

Das Buch Mormon ist korrekt in Lehren und Grundsätzen, doch erhebt es keinen Anspruch darauf, die vollständige Wahrheit zu enthalten. Sein eigentlicher Zweck, wie es auf der Titelseite beschrieben ist, besteht darin, die Juden und die Andern davon zu überzeug, dass Jesus der Christus ist, der Ewige Gott, der sich allen Nationen kundtut, und dass die Lehren klar und kostbar sind (1. Nephi 13:35,40; 1. Nephi 19:3). Zum größten Teil befasst sich das Buch Mormon kaum mit den größeren Geheimnissen Gottes.

Das Buch selbst gibt zu, nicht alle Lehren zu beinhalten, die Der Herr uns wissen lassen möchte. Der Prophet Mormon erklärte, dass er nur den kleineren Teil der Dinge aufgezeichnet hat, die Jesus die Menschen gelehrt hatte, zu dem Zweck dass wenn der Leser des Buch Mormons diese Dinge erhält, und er glaubt diese Dinge, dann sollen ihm größere Dinge offenbart werden. (3. Nephi 26:8-9; vergleiche Alma 26:22)

Was das Buch Mormon NICHT enthält

Es gibt viele Themen und Lehren, die das Buch Mormon nicht im Detail erörtert (z.B. das vorirdische Dasein, (Alma 13), und manche davon sind nicht einmal erwähnt (z.B. die Taufe für die Toten).

Das überrascht nicht, denn das Ziel des Buches ist die Fülle des Evangelium zu lehren und die Lehre Christi.

Was ist das Evangelium?

Im Buch Mormon gibt Jesus Christus eine genaue Definition vom Evangelium:

Siehe, ich habe euch mein Evangelium gegeben, und dies ist das Evangelium, das ich euch gegeben habe — daß ich in die Welt gekommen bin, um den Willen meines Vaters zu tun, denn mein Vater hat mich gesandt.
Und mein Vater hat mich gesandt, damit ich auf das Kreuz emporgehoben würde und damit ich, nachdem ich auf das Kreuz emporgehoben worden sei, alle Menschen zu mir zöge, damit, wie ich von den Menschen emporgehoben wurde, die Menschen ebenso vom Vater emporgehoben würden, um vor mir zu stehen, um nach ihren Werken gerichtet zu werden, ob sie gut seien oder ob sie böse seien —
und aus diesem Grund bin ich emporgehoben worden; darum werde ich gemäß der Macht des Vaters alle Menschen zu mir ziehen, damit sie gemäß ihren Werken gerichtet werden.
Und es wird sich begeben: Wer umkehrt und sich in meinem Namen taufen läßt, der wird erfüllt werden; und wenn er bis ans Ende ausharrt, siehe, ihn will ich vor meinem Vater schuldlos halten an dem Tag, da ich dastehe, um die Welt zu richten.
Und wer nicht bis ans Ende ausharrt, das ist derjenige, der auch abgehauen und ins Feuer geworfen wird, von wo man nicht mehr zurückkehren kann, wegen der Gerechtigkeit des Vaters.
Und dies ist das Wort, das er den Menschenkindern gegeben hat. Und aus diesem Grund erfüllt er die Worte, die er gegeben hat, und er lügt nicht, sondern erfüllt alle seine Worte.
Und nichts Unreines kann in sein Reich eingehen; darum geht nichts in seine Ruhe ein außer diejenigen, die ihre Kleider in meinem Blut gewaschen haben, wegen ihres Glaubens und der Umkehr von all ihren Sünden und ihrer Glaubenstreue bis ans Ende.
(3. Nephi 27:13-19, kursive Hervorhebung hinzugefügt)

In dieser Schriftstelle definiert Jesus das Evangelium als:

  1. Christus kam in die Welt, um den Willen des Vaters zu tun.
  2. Der Vater sandte Christus, um ihn kreuzigen zu lassen.
  3. Wegen des Sühnopfer Christi werden alle Menschen gemäß ihren Werken gerichtet (Im Gegansatz dazu, überhaupt nicht gerichtet und aus der Gegenwart Gottes ausgestoßen zu werden; " Nephi 9:8-9)
  4. Wer umkehrt und sich taufen läßt, wird (vom Heiligen Geist) erfüllt, siehe 3. Nephi 12:6 und
  5. wenn sie im Glauben bis ans Ende ausharren, werden sie von Christus vor dem Vater gerichtet und für nicht schuldig erklärt, doch
  6. wenn sie nicht ausharren, werden sie ein Fall für das Gericht Gottes und aus seiner Gegenwart ausgestoßen.
  7. Die Wortes des Vaters werden alle erfüllt.
  8. Weil nichts Unreines in Gottes Himmelreich eingehen kann, sind nur die errettet, die auf das Sühnoplfer Christi vertrauen, umkehren und bis ans Ende glaubenstreu bleiben.

Die ist das Evangelium. Das Buch Mormon lehrt diese Prinzipien in aller Deutlichkeit und Klarheit und wird darin von keinem anderen Buch übertroffen. Deshalb wurde es vom Herrn als die Fülle des Evangeliums erklärt.

One last point that critics fail to acknowledge is that Latter-day Saints also believe that the Bible contains a fulness of the gospel.[1] This gives further credence to the fact that the gospel—while used in this context—does not refer to every teaching of the LDS Church, but its message that the atonement comes through the sacrifice of Jesus Christ.

Harold B. Lee

Zu dieser Kritik sagte Harold B. Lee:

Jetzt sagen unsere Spötter: „Wie könnt ihr sagen, dass das Buch Mormon die Fülle des Evangeliums enthält, wenn von der Totentaufe nichts gesagt wird?” Einige von Ihnen mögen sich das ebenfalls gefragt haben.
Wie ist das Evangelium zu definieren? Lasst uns sehen, wie Der Herr das Evangelium definierte. Hier seine Worte: Und wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Evangelium empfängt, der aempfängt mich, und wer mein Evangelium nicht empfängt, der empfängt mich nicht. Und dies ist mein Evangelium: Umkehr und Taufe im Wasser, und dann kommt die Taufe mit Feuer und dem Heiligen Geist, nämlich dem Tröster, der alles kundtut und das Friedfertige des Reiches lehrt. (LuB 39:5-6)
Wo auch immer es eine Wiederherstellung des Evangeliums gibt, gibt es diese grundlegenden Verordnungen und die Macht des Heiligen Geistes ist unter den Menschen, und es gibt die Macht, durch die Der Herr alle Dinge offenbaren kann, die das Himmelreich im Detail betreffen, einschließlich der Taufe für die Toten, wie er es in diesen Tagan getan hat. Das ist, was der Prophet Joseph Smith meinte, als er gefragt wurde: „Wie unterscheidet sich ihre Kiche von allen anderen?” und seine Antwort war einfach: „Wir unterscheiden uns von allen anderen Kirchen, weil wir den Heiligen Geist haben.” (Siehe Kirchengeschichte 4:42.) Und so haben wir im Buch Mormon die Fülle des Wesentlichen auf den Grundlagen, auf denen das Reich Gottes errichtet ist.[2]

Zusammenfassung


Die primäre Botschaft des Evangeliums, „gute Nachricht” von Jesus Christus, ist dass er für unsere Sünden gesühnt hat und uns einen Weg bereitete, in die Gegenwart unseres himmlischen Vaters zurückzukehren. Dies ist die Botschaft des Buch Mormons, und es enthält sie in ihrer ganzen Fülle.

Fußnoten

  1. [back]  Einleitung zum Buch Mormon
  2. [back]  Harold B. Lee, Teachings of Harold B. Lee (Salt Lake City, Utah: Bookcraft, 1996), 156. (Mitgliedsbeitrag erforderlich)



Zusätzliches Material

FAIRwiki Artikel

Das Buch Mormon

Anachronismen?

Anachronismen


Wer ist der Autor?

Theorien über die Autorenschaft des Buches Mormon

Beweise für die Autorenschaft

Weitere Buch Mormon Themen

Zeugen für das Buch Mormon

Die drei Zeugen

Die acht Zeugen

Andere Zeugen

Andere Buch-Mormon-Themen


FAIR Website

  • Solomon Spaulding und das Buch Mormon FAIR
  • Das Buch Mormon - Gefunden oder erfunden? FAIR
  • Auseinandersetzungen über das Buch Mormon: eine nicht-mormonische Perspektive FAIR
  • Das Buch Mormon und seine Historizität FAIR
  • Imkerei im Alten Orient und bei den Jarediten FAIR
  • Wissenschaft und das Buch Mormon PDF
  • Die Historizität des Buch Mormons FAIR
  • Beweise für das Buch Mormon FAIR
  • Stahl im Buch Mormon FAIR
  • Herkunkft der Namen im Buch Mormon FAIR
  • CHRISTUS inmitten der Ruinen FAIR
  • Ein Buch, das man achten kann FAIR
  • FAIR Topical Guide:

Externe Links

  • Buch Mormon - Online Buch Mormon mit Suchfunktion Link
  • Das Buch Mormon - Schlussstein unserer Religion Link
  • Das Buch Mormon vermittelt uns eindrucksvoll den Frieden des Heilands - Liahona Januar 2008 Link
  • Das Buch Mormon, eine Herausforderung an die Welt - Der Stern Januar 1956 Link
  • Ich habe eine Frage: Warum sagen wir, das Buch Mormon enthalte die Fülle des Evangeliums, (LuB 20:9), obwohl einige der grundsätzlichen Lehren der Kirche nicht darin enthalten sind? Warum enthält es nicht solche Lehrsätze wie die drei Grade der Herrlichkeit, die Ehe für die Ewigkeit, das vorirdische Dasein der Geister und die Taufe für die Toten? - Der Stern April 1986 Link

Gedrucktes Material

Schnelle Antworten auf Fragen von Antimormonen von Stephan R. Gibson - Copyright für die deutsche Übersetzung LDS BOOKS Schuber Roth OHG, Bad Reichenhall ISBN 3-934347-29-0 S.25: Wo ist seine Fülle des Evangeliums?

Copyright © 2005–2013 Foundation for Apologetic Information and Research. Dies ist keine offizielle Website der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der Inhalt dieser Seite darf weder kopiert, noch veröffentlicht werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von FAIR. Die Foundation for Apologetic Information & Research (FAIR) ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet Ende 1997 zu dem Zweck, die Kirche zu verteidigen. Der Mitarbeiterstab besteht gänzlich aus ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich alle der Verteidigung der Kirche gewidmet haben. FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Chrsiti der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.
Wenn Sie eine Frage haben oder uns ein Feedback senden möchten, fühlen Sie sich eingeladen, Ihre Frage auf der FAIR Apologetic-Liste zu stellen. „Frage einen Apologeten”