Das Buch Mormon/Anachronismen/Adieu

Aus FairMormon
Wechseln zu: Navigation, Suche
FairMormon-Antworten-logo.png
MEDIEN FRAGEN PERSPEKTIVEN INHALT



Anachronismen im Buch Mormon: Adieu


FAIRMormon Portal
Buch Mormon
GoldPlates1.jpg
FAIRwiki Artikel

Allgemeine Information:


Buch Mormon & Bibel:


Kritiken:

Andere Kritiken

FAIR web site
FARMS web site
Zusätzliches Material
Andere Portale

Kritik

Jakob 7:27 endet mit dem Ausdruck: "Brüder, adieu". Kritiker behaupten, da „adieu" ein französisches Wort ist, könne das Buch Mormon nicht von einem antiken Autor stammen, sondern sei von Joseph Smith zusammengestellt worden

Quellen der Kritik

  • John Ankerberg and John Weldon, Everything You Ever Wanted to Know about Mormonism (Eugene, OR: Harvest House, 1992), 322.
  • Ed Decker, Decker's Complete Handbook on Mormonism (Eugene: Harvest House, 1995), 113.
  • James White, Letters to a Mormon Elder (Southbridge, MA: Crowne, 1990), 145.


Erwiderung

Das Buch Mormon ist eine Übersetzung. Ein Übersetzer benutzt natürlich Worte, die dem Zielpublikum bekannt und vertraut sind, um ihm die Bedeutung des Originals nahe zu bringen. Auch fast alle anderen Worte im Buch Mormon stammen nicht aus dem Original, sondern sinnvollerweise aus dem Wortschatz des Zielpublikums. Adieu stammt zwar aus dem Französischen, war aber im 19. Jahrhundert in der englischen und übrigens auch in der deutschen Sprache üblich und allgemein verständlich. Warum sollte Joseph Smith dieses Wort also nicht benutzen, um Abschied auszudrücken?

Dieses Argumet gilt übrigens für andere umstritten Ausdrücke, die den Autoren des Originals sicher nicht bekannt waren, genau so, etwa der Ausdruck „Jesus Christus", der ebenfalls oft kritisiert wird.

Zusammenfassung


Die Kritik ist völlig haltlos und zeigt nur, dass sich die Kritiker nie mit dem Wesen des Übersetzens beschäftigt haben. Sie wirft überhaupt kein Licht auf die Echtheit oder Unechtheit des Buches Mormon, sondern nur auf den mangelhaften Bildungsstand der Kritiker.


Zusätzliches Material

Copyright © 2005–2013 Foundation for Apologetic Information and Research. Dies ist keine offizielle Website der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Der Inhalt dieser Seite darf weder kopiert, noch veröffentlicht werden ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von FAIR. Die Foundation for Apologetic Information & Research (FAIR) ist eine gemeinnützige Organisation, gegründet Ende 1997 zu dem Zweck, die Kirche zu verteidigen. Der Mitarbeiterstab besteht gänzlich aus ehrenamtlichen Freiwilligen, die sich alle der Verteidigung der Kirche gewidmet haben. FAIR ist weder im Besitz der Kirche Jesu Chrsiti der Heiligen der Letzten Tage, noch von ihr kontrolliert oder an sie angeschlossen. Alle Untersuchungsergebnisse und Meinungen, die auf dieser Site angeboten werden, sind alleinige Vetwortung von FAIR und sollten nicht als offizielle Aussagen über die Lehre, den Glauben oder die Glaubenspraxis der Heiligen der Letzten Tage interpretiert werden.
Wenn Sie eine Frage haben oder uns ein Feedback senden möchten, fühlen Sie sich eingeladen, Ihre Frage auf der FAIR Apologetic-Liste zu stellen. „Frage einen Apologeten”